Edelobstbrennerei Blum

„Wässer“
Zur Herstellung eines „Wassers“ wird voll ausgereiftes Kern- oder Steinobst grob gemahlen bzw. gequetscht. Es entsteht die sogenannte „Maische“, die Grundlage für jedes Destillat. Der Fruchtzucker wird nun im Gärprozess in Alkohol umgewandelt und schließlich gebrannt – so entsteht z. B. unser „Schwarzwälder Kirschwasser“.

„Geiste“
Früchte wie z. B. Waldhimbeeren, Heidelbeeren, Holunder etc. besitzen viel Aroma, sind jedoch aufgrund ihres geringen Zuckergehalts nicht zum Vergären geeignet. Sie werden deshalb in neutralem Alkohol eingeweicht, um die Aromen darin zu lösen. Der so gewonnene Frucht-Alkohol-Ansatz wird danach destilliert – so entsteht z. B. unser beliebter „Waldhimbeergeist“.

„Liköre“
Für die Herstellung von Fruchtlikören bildet der Fruchtsaft die Basis für die weitere Verarbeitung – z. B. der Saft aus Kirschen, Pfirsichen, Himbeeren, Schwarzen Johannisbeeren etc.. Mit Alkohol und Zucker überzogen entsteht so z. B. ein Pfirsichlikör. Für die „Kräuter-“ und „Creme-Liköre“ werden Kräuter, natürliche oder naturidentische Aromen verwendet.

Glossar
Wässer, Geiste und Liköre
Schwarzwälder Kirschwasser